Suche

Schnee und Eis Freitagmorgen in Hamburg: Kommt da noch mehr?

Von Walter Schmeißer | 20.Januar 2019

Über Nacht vom letzten Donnerstag auf Freitag hat es in Hamburg erstmals diesen Winter ausgiebig geschneit. Bis zu 4 Zentimeter Schnee fielen stellenweise und hinterließen die Hansestadt in den Morgenstunden in einheitliches Weiß gehüllt. Dank Tageshöchsttemperaturen von bis zu 3 Grad hatten Hamburger vielerorts mit Glätte zu kämpfen und Winterdienste mussten ausrücken.

© Slawomir Podskrob / pixelio.de

Inzwischen ist die weiße Pracht vollständig geschmolzen und hinterlässt klirrende, trockene Kälte. Nach dem Tiefdruckgebiet, das mit polarer Meeresluft unter anderem Schnee und Eis nach Hamburg gebracht hat, spürt man nun erste Anzeichen eines Hochdruckgebiets.

Auch wenn in der Vorhersage für die nächsten Tage bisher von weiteren Niederschlägen keine Rede ist, soll das kalte Winterwetter mit regelmäßigen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt noch mindestens bis Ende Februar anhalten. Vor dem Hintergrund, dass es in Hamburg selten lange trocken bleibt, ist also mittelfristig wieder damit zu rechnen, dass sich der Winter „bemerkbar macht“.

Wir bleiben selbstverständlich einsatzbereit.

Ihr Walter Schmeißer

Topics: Winter | Kein Kommentar »

Kommentare

Man muss eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.