Suche

Rekord-Sommer 2019? Ist Hamburgs Wasserversorgung gesichert?

Von Walter Schmeißer | 9.Juni 2019

Trotz gelegentlicher Wechselhaftigkeit kamen wir in den vergangenen Wochen in den Genuss zahlreicher sonniger Tage. Zwar startete der Sommer in 2018 weitaus intensiver als dieses Jahr, aber was bisher noch nicht war, kann ja noch kommen.

In diesem Zusammenhang drängt sich auch wieder die Frage nach einer ausreichenden Wasserversorgung auf, die vor einem Jahr noch durch die Medien ging. Brachliegende Leitungen und ein Aufruf zum Wassersparen verunsicherten damals viele Hamburger.

© Rainer Sturm / pixelio.de

Dieses Jahr scheinen die Hamburger Wasserwerke sich jedoch vorbereitet zu haben. Anders als 2018 zeigt man sich nun zuversichtlich, einen überdurchschnittlichen Bedarf von bis zu 445.000 m³ pro Tag (Hamburgs Tagesdurchschnitt liegt bei 330.000 m³) decken zu können.

Dennoch befindet sich die zugrunde liegende Infrastruktur noch im Prozess der Modernisierung. 100 weitere Brunnen, die vergangenen Sommer nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung standen, werden zudem in den kommenden fünf Jahren für Hamburg gebaut werden.

Entsprechend können wir uns dieses Jahr unbesorgt auf sonnige Tage freuen. Nichtsdestotrotz sollte ein gewissenhafter Umgang mit begrenzten Ressourcen wie Wasser natürlich immer an der Tagesordnung sein.

Ihr Walter Schmeißer

Topics: Sommer | Kein Kommentar »

Kommentare

Man muss eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.